Dienstag, 15. November 2011

Was ich momentan über meinen Aufenthalt in Amerika denke




Hey ihr Lieben =)
Ich kann mal wieder nicht schlafen,was in der letzten Zeit keine Seltenheit ist.
Ich mache mir super viele Gedanken über meinen Auslandsaufenthalt und dachte mir ich teile meine Bedenken und Kritikpunkte mal mit euch.

Erstmal fühle ich mich momentan von meiner Agentur sehr im Stich gelassen.
Ich habe die Bewerbung vor über 1 Woche abgeschickt und eigentlich sollten danach innerhalb von 1-2 Tagen alle Referenzen per Anruf geprüft werden und im Anschluss geht alles nach Boston,damit der Matchingprozess starten kann...Tja Pustekuchen.Lediglich bei einem von 8 Referenzgebern hat sich die gute Frau bisher gemeldet.Seither hört man nichts mehr von Ihr. Habe ihr bereits mehrere Mails geschrieben,jedoch keine Antwort bekommen.Alle meine Referenzgeber bleiben Zuhause am Abend bzw erwarten diesen Anruf,nur weil sie mir einen Gefallen tun wollen.Ich finde es schon unangenehm,wenn mich jeden Tag wer fragt,wann endlich das ganze erledigt ist. Es nervt einfach.Vorallem zögert sich der Prozess so ja ins Unendliche hinaus.Ich möchte am Liebsten im Januar ausreisen,denn Januar/Februar beginnt schließlich das Semester und wie soll ich das schaffen,wenn ich nichtmal eine Gastfamilie bekomme?
Meine Mum meint,dass sie vielleicht Urlaub hat oder so etwas,aber dann sagt man vielleicht mal bescheid? Eine Email verfassen,kostet einen im Normalfall nichtmal 5 Minuten. Sie bekommt schließlich Geld für meine Betreuung. Außerdem hat sie grade mal 7 Menschen zu betreuen und ich bin die Einzige,die noch in den nächsten 3 Monaten ausreist.Die andren reisen alle erst zum Sommer hin in die USA.
Finde es wirklich kacke,weil ich,so lange die Referenzen nicht geprüft wurden,auch auf meinen Onlineaccount nicht zugreifen kann.
Ich meine sie hatte doch Zeit eine Person anzurufen...warum nicht auch die anderen?

Auch bin ich im Moment ziemlich durcheinander,weil ich doch etwas Angst habe,dass ich das Jahr nicht durchhalten könnte. Bei dem Gedanken meinen Eltern,Familie und Freunden Tschüss zu sagen,muss ich echt erstmal Schlucken. Ich kann es mir grade so schwer vorstellen,in einer fremden Familie glücklich zu werden.
Auch habe ich Angst,dass ich da einfach niemanden kennen lerne und da so ein Eigenbrötlerjahr verbringe. Ich denke,dass das unwahrscheinlich ist,aber man kanns ja nicht ausschließen.


Im Moment bin ich echt einen Schritt auf die Contraseite gegangen,obwohl das meinen Entschluss nicht beeinflusst. Ich werde gehen,es ist alles abgesprochen und einen Rückzieher kann ich jetzt eigentlich nicht mehr machen,denn dann habe ich einem anderen qualifizierten Menschen den Platz geklaut...hätte es ja vor den vertraglichen Regelungen sagen können. Allerdings bin ich mir wirklich unsicher,ob ich das Jahr packe.Ich meine ich habe immer die Möglichkeit nach Hause zu kommen...das haben meine Eltern auch schon gesagt. Aber ich hätte trotzdem immer das Gefühl,alle enttäuscht zu haben.

Ich hoffe meine Einstellung ändert sich bald,denn immer nur maximal von 4 Uhr in der Nacht bis 8 Uhr zu schlafen,ist nicht das Wahre :(
Auch freue ich mich ja irgendwie,aber die Angst mit Leuten und Land nicht klar zu kommen überwiegt natürlich.
Diese ganzen Sachen belasten mich momentan echt so sehr,dass ich in so einem richtigen Loch stecke,weshalb auch das Bloggen nicht so wirklich funktionieren will.Dazu kommt noch der Unistress und alles wächst mir über den Kopf :(
Wenn sich die Agentur auch so gut um mich kümmert,wenn ich in Amerika bin,dann gute Nacht...-.-


Und euch jetzt auch noch eine gute Nacht :P

Kommentare:

  1. Es ist klar, dass du auch Angst hast und unsicher bist, weil du nicht weißt, was auf dich zukommt. Aber glaube mir, du wirst dich dort schnell einfinden, Freunde finden und Spaß haben! Sicher wirst du mal deine Familie vermissen, aber das wird ganz bestimmt großartig! ich drück dir die Daumen, dass die Dame von der Agentur sich ein bisschen beeilt... ;) Ist die Agentur denn sonst bekannt für ihre Professionalität? Ich meine, es gibt sicherlich auch schwarze Schafe unter den Vermittlungsagenturen, aber du wirst dich ja sicherlich vorher informiert haben.

    AntwortenLöschen
  2. Naja die Agentur ist die führende Agentur in Deutschland,was Aufenthalte im Ausland betrifft und gehört zu EF. Man liest natürlich auch Negatives,aber das gibts ja immer ...Hoffe auch,dass es bald mal los geht,weil so viel Zeit bleibt mir ja nicht mehr.

    Aber ich versuche jetzt mal die schlechten Gedanken beiseite zu schieben und das Gute zu sehen :P

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer sehr über Kommentare.Konstruktive Kritik ist immer okay,aber wer beleidigend wird,muss damit rechnen,dass der Kommentar nicht veröffentlicht wird.Mühe umsonst gemacht und Lebenszeit verschwendet ;)